ÜBER die Klangmühle

Im Frühjahr 2018 entstand die Idee bei den Proben zur Oper Carmen. Denise Felsecker und der Pianist Ulrich Pakusch waren sofort begeistert, die idyllische Fuchsenmühle im oberfränkischen Horsdorf als Kulturort zu bespielen. Sie zogen den Schauspieler und Dramaturgen Bernhard Stengele hinzu und so entstand die Idee des Mühlenzyklus.

An den Jahreszeiten orientiert entstehen kunstverbindende Programme, die sich liebevoll den Themen Heimat, Romantik, Mühle und der Lebenserfahrung der drei Künstler nähern. Lieder und Poesie verbinden sich mit dem Erleben der Natur und der alten, noch funktionierenden Mühle. Die Programme „Müllerin, wo bist Du – Mysteriöses aus der Fuchsenmühle“ und „Es wird scho glei dumpa – Weihnachtliches aus der Fuchsenmühle“ wurden mehrmals erfolgreich aufgeführt. Ausverkaufte Zusatzveranstaltungen sowie Rezensionen über das Können und den Witz der Künstler und die einzigartige Atmosphäre der Fuchsenmühle ermutigen Denise Felsecker die Planung weiterer Programme voranzutreiben. Unter dem Namen "Klangmühle"  wird das Anwesen der Fuchsenmühle zu einem Kulturort der Kunst, des Austauschs und der Begegnung.

 

Die Fuchsenmühle ist eine fränkische Brotzeitwirtschaft im alten Mühlengebäude. Die Mühle wurde von ihrem Besitzer Fritz Müller liebevoll restauriert. So findet man die originale Mühleneinrichtung der Getreidemühle im Gastraum  und das erste Stockwerk beheimatet ein kleines Mühlenmuseum.(Baupreis 2007/14, Dorferneuerung 2013, Denkmalmedaille 2015) Rund um die Veranstaltungen der Klangmühle können Sie in der Wirtschaft fränkische Erfrischungen und Spezialitäten genießen.

© 2020 by Klangmühle